International:
Deutsch | English | Français | русский | Magyar | Romanian

Category: BBC-Blog

Handels und Industriekammer Russland zu Besuch bei BBC AG

No Comments »
img_20161103_0944116_kl

Im Zuge der stetigen Ausbau unserer Russlandbeziehungen hatten wir die Ehre in der Zeit vom 02. bis 05.11. 2016 die Vertreter der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation in unseren Kanzleiräumen zu empfangen und sie zu vielversprechenden Terminen zu begleiten. Der Russischen Delegation gehörten an -Prof.V. Tschurabov, Vize-Präsident der HIK RF -Dr. A. Kostin, Präsident des Internat. Wirtschaftsgerichtes -Dr. D. Podshibyakin, stv. Direktor des Zentrums für Arbitrage und Mediation der…

Weiterlesen

Grundlagen der Arbeitnehmerüberlassung

No Comments »

Definition Als Arbeitnehmerüberlassung bezeichnet man die vorübergehende Überlassung eines Arbeitneh-mers (Leiharbeitnehmer) durch einen Unternehmer (Verleiher) an einen Dritten (Entleiher) zur Arbeitsleistung. Die Arbeitnehmerüberlassung wird teilweise auch Leiharbeit, Zeitarbeit oder Per-sonalleasing genannt. Erlaubnis nach § 1 AÜG. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung Arbeitsrecht Die Arbeitnehmerüberlassung ist zu unterscheiden von anderen Fällen drittbezogenen Personal-einsatzes, in denen ein Auftraggeber durch Arbeitnehmer eines anderen Unternehmers und unter Weisung des Auftragnehmers, in seinem Betrieb Arbeiten ausführen…

Weiterlesen

Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustverrechnung bei Körperschaften

No Comments »

Mit dem Gesetzentwurf soll die steuerliche Verlustverrechnung bei Körperschaften neu ausgerichtet werden. Die geltende Vorschrift zum Verlustabzug bei Körperschaften (§ 8c des Körperschaftsteuergesetzes) regelt, dass nicht genutzte Verluste wegfallen, wenn Anteilserwerbe an einer Körperschaft in bestimmter Höhe stattfinden. Die mit diesem Gesetzentwurf angestrebte Neuausrichtung zielt darauf ab, dass nicht genutzte Verluste trotz eines qualifizierten Anteilseignerwechsels weiterhin genutzt werden können, wenn der Geschäftsbetrieb der Körperschaft nach dem Anteilseignerwechsel erhalten bleibt und…

Weiterlesen

Steuerfreiheit von Fondsaltbeständen wird ausgehebelt!!!

No Comments »

Zum 01.01.2018 ändert der Gesetzgeber die Regeln für Fonds-Altbestände. Bisher garantierte Steuerfreiheit geht verloren!!! Der Bundestag hat Anfang Juli der Reform des Investmentsteuergesetztes zugestimmt. Für langfristig orientierte Fondsanleger birgt die Reform eine Steuerfalle, die unter Umständen sehr teuer werden kann. Unabhängig vom Kaufdatum gelten alle Fondsanteil per 31. Dezember 2017 als “fiktiv veräußert” und am 1. Januar 2018 als “fiktiv wieder angeschafft”. Mit diesem bürokratischen Akt wird die zuvor garantierte…

Weiterlesen

Steuerlich transparente Versicherungsverträge in Verbindung mit Immobilieninvestitionen, als Gestaltungsinstrument der Vermögensnachfolge

No Comments »

Von den elf Billionen Vermögen wechseln gut zwei Billionen die Generation Nach einer Analyse des Deutschen Instituts für Altersvorsorge leben derzeit mehr als 40 Millionen Haushalte in Deutschland. Sie besitzen nach Abzug aller ausstehenden Kredite ein Vermögen von 11,1 Billionen Euro. In 7,7 Millionen Haushalten werden zwischen 2015 und 2024 Todesfälle zu beklagen sein. In der Summe werden dabei von zehn Euro Vermögen 2,80 Euro oder 28 Prozent des gesamten…

Weiterlesen

Die beschränkte Erbschaftsteuerpflicht für ausländische Investoren in Deutschland

No Comments »

Der Immobilien-und Unternehmenserwerb durch ausländische Investoren in Deutschland, befindet sich seit Jahren auf hohem Niveau. Oftmals werden Investitionen über eine deutsche Kapitalgesellschaft abgewickelt und die Anteile von einer natürlichen Person gehalten, die in Deutschland weder ihren Wohnsitz noch Aufenthalt hat. Das im Zusammenhang mit den erzielten Gewinnen in Deutschland eine beschränkte Steuerpflicht entsteht, dürfte allen Beteiligten klar sein. Eine Steuerpflicht, die ausländischen Investoren oftmals nicht bekannt ist stellt dabei die…

Weiterlesen

„Älter – bunter – anders: Demografischer Wandel und Stiftungen“

No Comments »

Europas größter Stiftungskongress – stand unter dem Motto „Älter – bunter – anders: Demografischer Wandel und Stiftungen“ 1.600 Stifterinnen und Stifter,Geschäftsführer und Stiftungsmitarbeiter sowie Multiplikatoren haben sich auf dieser dreitägigen Veranstaltung getreffen, um auf rund 100 Einzelveranstaltungen zu lernen, sich auszutauschen,zu diskutieren und sich miteinander zu vernetzen. Ein Thema dabei wird natürlich, wie so oft in den letzten Jahren, auch das Schreckgespenst der Stiftungswelt, die „Niedrigzinsphase“ und deren Auswirkungen sein….

Weiterlesen

Das Problem der faktischen Doppelbesteuerung von Swap ETF`s

No Comments »

Exchange Traded Funds erfreuen sich seit Jahren einer zunehmenden Beliebtheit, sowohl bei privaten als auch bei institutionellen Anlegern. Dies vor allem aufgrund der viel beworbenen Kostenvorteile, gegenüber aktiv gemanagten Aktieninvestmentfonds. SWAP- ETF`s sollen sich zudem durch geringere Nebenkosten gegenüber den physisch replizierenden ETF`s auszeichnen. Dieser Kostenvorteil wird aber durch eine faktische Doppelbesteuerung von Swap-ETF`s mehr als aufgehoben und es kommt zudem zu einem deutlichen Renditenachteil gegenüber physisch replizierenden ETF`s. Sofern…

Weiterlesen

Steigender Mindestlohn ab dem 01.01.2017

No Comments »

Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland steigt ab dem 01.01.2017 von derzeit 8,50 Euro auf 8,84 Euro (brutto) je Stunde. Die Steigerung von 34 Cent orientiert sich an der allgemeinen Lohnentwicklung. Da es sich um eine gesetzliche Novelle handelt, die, bis auf wenige Ausnahmen, automatisiert anzuwenden ist, müssen die Arbeitsverträge nicht geändert werden. Jedoch ist in jedem Fall ab dem 01.01.2017 der neue gesetzliche Mindestlohn zu leisten. Bei Verstößen ist das…

Weiterlesen

Vermeidung der Grunderwerbsteuer bei grundbesitzenden Personengesellschaften bei Wechsel der Gesellschafter an der Kommanditisten Gesellschaft

No Comments »

Gehört zum Vermögen einer Personengesellschaft ein inländisches Grundstück und ändert sich innerhalb von fünf Jahren der Gesellschafterbestand durch Verkauf unmittelbar oder mittelbar dergestalt, dass mindestens 95 vom Hundert der Anteile am Gesellschaftsvermögen auf neue Gesellschafter übergehen, gilt dies als ein auf die Übereignung eines Grundstücks auf eine neue Personengesellschaft gerichtetes Rechtsgeschäft. Der Vorgang löst Grunderwerbsteuer aus, denn er wird vom Gesetz so behandelt, als hätte die aus den alten Gesellschaftern…

Weiterlesen